Sauna kaufen aber richtig…

Der Weg zu Entspannung und Wohlbefinden
1. Was kann die Sauna
2. Innensauna Typen
3. Der Sauna Ofen und Saunazubehör 
4. Projektplanung
5. Die notwendigen Vorarbeiten
6. Montage der Sauna
7. Saunieren aber richtig, Ihr erster Saunagang
8. Sauna Anwendungen
9. Kinder in der Sauna
10. Pflege Ihrer Sauna
11. Wahr oder falsch, Mythen rund um die Sauna

Entspannung für den Geist, Erholung für Ihren Körper und Stärkung Ihrer Abwehrkräfte sind nur einige Aspekte, die eine Innensauna für Sie leisten kann. War es früher Luxus einen eigenen Sauna- und Spa-Bereich zu Hause zu errichten, können Sie heute schon mit einem Budget von 1000,- EUR eine eigene Sauna kaufen.

Mit der Programmvielfalt von Karibu, die für jedes Raumkonzept, spezielle Wünsche und für jeden Geldbeutel eine passende Sauna bereit hält. Eine Karibu Sauna passt sich Ihren Wünschen an, fast wie eine Maßanfertigung, nur zu einen viel günstigeren Preis. Wir unterstützen Sie bei der Realisierung Ihres persönlichen Sauna-Traums, mit besonderen Aktionen und Angeboten, vielen Tipps und persönlicher Beratung.

Bevor Sie Ihre Wunsch-Sauna kaufen, möchten wir Ihnen mit hilfreichen und wissenswerten Informationen den Weg zur eigenen Sauna zu Hause erleichtern und Sie auf den Geschmack bringen.

Sauna kaufen, der richtige Weg für Entspannung, Wohlbefinden und Gesundheit im eigenen Heim!

Mehr erfahren 8

Der Weg zu Entspannung und Wohlbefinden 1. Was kann die Sauna 2. Innensauna Typen 3. Der Sauna Ofen und Saunazubehör  4. Projektplanung 5. Die notwendigen Vorarbeiten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sauna kaufen aber richtig…

Der Weg zu Entspannung und Wohlbefinden
1. Was kann die Sauna
2. Innensauna Typen
3. Der Sauna Ofen und Saunazubehör 
4. Projektplanung
5. Die notwendigen Vorarbeiten
6. Montage der Sauna
7. Saunieren aber richtig, Ihr erster Saunagang
8. Sauna Anwendungen
9. Kinder in der Sauna
10. Pflege Ihrer Sauna
11. Wahr oder falsch, Mythen rund um die Sauna

Entspannung für den Geist, Erholung für Ihren Körper und Stärkung Ihrer Abwehrkräfte sind nur einige Aspekte, die eine Innensauna für Sie leisten kann. War es früher Luxus einen eigenen Sauna- und Spa-Bereich zu Hause zu errichten, können Sie heute schon mit einem Budget von 1000,- EUR eine eigene Sauna kaufen.

Mit der Programmvielfalt von Karibu, die für jedes Raumkonzept, spezielle Wünsche und für jeden Geldbeutel eine passende Sauna bereit hält. Eine Karibu Sauna passt sich Ihren Wünschen an, fast wie eine Maßanfertigung, nur zu einen viel günstigeren Preis. Wir unterstützen Sie bei der Realisierung Ihres persönlichen Sauna-Traums, mit besonderen Aktionen und Angeboten, vielen Tipps und persönlicher Beratung.

Bevor Sie Ihre Wunsch-Sauna kaufen, möchten wir Ihnen mit hilfreichen und wissenswerten Informationen den Weg zur eigenen Sauna zu Hause erleichtern und Sie auf den Geschmack bringen.

Sauna kaufen, der richtige Weg für Entspannung, Wohlbefinden und Gesundheit im eigenen Heim!

Mehr erfahren 8

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Weißensee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehörpaket Karibu Sauna Weißensee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehörpaket
ab € 2.099,00 * € 2.329,10 *
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Bodensee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör Karibu Sauna Bodensee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör
ab € 1.899,00 * € 2.198,40 *
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
KaribuSauna Plansee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör KaribuSauna Plansee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör
ab € 1.999,00 * € 2.149,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Marona Premium + gratis Zubehör Karibu Sauna Marona Premium + gratis Zubehör
ab € 3.009,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Sinai 3 + gratis Zubehör Karibu Sauna Sinai 3 + gratis Zubehör
ab € 1.999,10 *
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Wörthersee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör Karibu Sauna Wörthersee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör
ab € 1.899,00 * € 2.079,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Amelia 1 mit bronzierter Ganzglastür und 2 Panoramafenstern Karibu Sauna Amelia 1 + gratis Zubehör
ab € 1.599,10 *
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Wallersee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehörpaket Karibu Sauna Wallersee Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehörpaket
ab € 2.109,00 * € 2.199,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Fiona 2 mit Ganzglasfenster Karibu Sauna Fiona 2 + gratis Zubehör
ab € 1.579,10 *
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Salo Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör Karibu Sauna Salo Aktionsmodell mit Saunaofen + gratis Zubehör
ab € 1.599,00 * € 1.790,09 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Simara 1 mit optionalem Zubehör Karibu Sauna Simara 1 + gratis Zubehör
ab € 1.449,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Fiona 1 Karibu Sauna Fiona 1 + gratis Zubehör
ab € 1.490,09 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Mia mit optionalem Zubehör Karibu Woodfeeling Sauna Mia + gratis Zubehör
ab € 1.219,00 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Sahib 2 Karibu Sauna Sahib 2 + gratis Zubehör
ab € 1.949,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Gobin Karibu Sauna Gobin + gratis Zubehör
ab € 1.779,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Mojave Karibu Sauna Mojave + gratis Zubehör
ab € 1.649,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Karla mit optionalem Zubehör Karibu Woodfeeling Sauna Karla + gratis Zubehör
ab € 1.409,00 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Parima 4 Karibu Sauna Parima 4 + gratis Zubehör
ab € 1.899,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Rodin Karibu Sauna Rodin + gratis Zubehör
ab € 1.540,09 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Flora 2 mit bronzierter Ganzglastür und 2 Panoramafenstern Karibu Sauna Flora 2 + gratis Zubehör
ab € 1.929,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Riona Premium Karibu Sauna Riona Premium + gratis Zubehör
ab € 2.619,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Lilja Plug & Play Karibu Sauna Lilja Plug & Play + gratis Zubehör
ab € 1.460,09 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Nadja Karibu Sauna Nadja Plug & Play + gratis Zubehör
ab € 1.010,09 *
Besonders günstig!
Gratis Zubehör !
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Cortona Premium Karibu Sauna Cortona Premium + gratis Zubehör
ab € 2.319,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Tonja Plug & Play Karibu Sauna Tonja Plug & Play + gratis Zubehör
ab € 1.349,99 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Flora 1 mit Saunatür und 2 großen Fenstern Karibu Sauna Flora 1 + gratis Zubehör
ab € 1.579,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Parima 2 mit Ganzglastür und Panoramafenster (ohne Ofen optional erhältlich) Karibu Sauna Parima 2 + gratis Zubehör
ab € 1.649,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Carin Karibu Sauna Carin + gratis Zubehör
ab € 1.440,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Sodin Karibu Sauna Sodin + gratis Zubehör
ab € 1.440,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Siirin mit optionalem Zubehör Karibu Sauna Siirin + gratis Zubehör
ab € 1.490,09 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Jarin Karibu Sauna Jarin + gratis Zubehör
ab € 1.640,09 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Malin Karibu Sauna Malin + gratis Zubehör
ab € 1.829,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Simara 3 mit optionalem Zubehör Karibu Sauna Simara 3 + gratis Zubehör
ab € 1.599,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Titania 4 Karibu Sauna Titania 4 + gratis Zubehör
ab € 1.649,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Aukura mit bronzierte Ganzglastür und Rundbogenblende Karibu Sauna Aukura + gratis Zubehör
ab € 1.619,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Lakura mit bronzierte Ganzglastür und Rundbogenblende Karibu Sauna Lakura + gratis Zubehör
ab € 1.849,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Sahib 1 Karibu Sauna Sahib 1 + gratis Zubehör
ab € 1.749,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Lenja Plug & Play Karibu Sauna Lenja Plug & Play + gratis Zubehör
ab € 1.049,99 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Daria Karibu Sauna Daria Plug & Play + gratis Zubehör
ab € 1.410,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Alicja Karibu Sauna Alicja Plug & Play + gratis Zubehör
ab € 1.099,99 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Sonja mit optionalem Zubehör Karibu Woodfeeling Sauna Sonja + gratis Zubehör
ab € 1.129,00 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Svea mit optionalem Zubehör Karibu Woodfeeling Sauna Svea + gratis Zubehör
ab € 1.149,00 *
Gratis Zubehör !
Karibu Woodfeeling Sauna Svenja mit optionalem Zubehör Karibu Woodfeeling Sauna Svenja + gratis Zubehör
ab € 1.009,00 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Variado Karibu Sauna Variado + gratis Zubehör
ab € 1.190,09 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Taurin Karibu Sauna Taurin + gratis Zubehör
ab € 1.290,10 *
Gratis Zubehör !
Karibu Sauna Larin mit optionalem Zubehör Karibu Sauna Larin + gratis Zubehör
ab € 1.210,09 *
1 von 3

Infos rund um die Innensauna sowie Wissenswertes, Tipps und Hinweise, die Ihnen helfen, damit Sie die richtige Heimsauna für Ihre Bedürfnisse kaufen

1. Was kann die Sauna eigentlich für Sie tun.

Betrachten wir die Innensauna zunächst aus gesundheitlicher Sicht.

Was passiert im Körper?

Wie fast jeder weiß, ist Fieber eine Abwehrreaktion des Körpers bei Angriffen durch Viren und Bakterien. Es werden gleichzeitig körpereigene Abwehrkräfte mobilisiert. Genau dieser Effekt wird durch einen Gang in Sauna nachempfunden. 

Entschlackung

Nach wenigen Minuten in der Sauna erhöht sich die Körpertemperatur um bis zu 5 °C und Blutgefäße erweitern, die Durchblutung, sowie Pulsschlag und Atemfrequenz erhöhen sich. Wir fangen an zu schwitzen. Dabei wird zunächst dem Blut Wasser entzogen, gleichzeitig wird den Muskeln und dem Fettgewebe Wasser als Ausgleich entzogen. Mit diesem Entzug können mehr Abfallstoffe aus Stoffwechselprozessen in das Blut abgegeben und von Nieren und Leber dann sozusagen entsorgt werden. Der Saunagang hilft uns also mehr Schadstoffe aus unserem Körper zu entfernen, da der Schweiß alleine nur einen geringen Teil der Ausscheidung von Abfallstoffen übernimmt. Viel effektiver sind die Nieren und die Leber. 

Wichtig! Damit dieser Prozess nicht unterbrochen wird, unbedingt erst nach dem letzten Gang in die Sauna in ausreichender Menge mineralhaltiges Wasser trinken, da durch das Schwitzen auch vermehrt Mineralien aus dem Körper geschwemmt werden. Der Körper verliert dabei bis zu einem halben Liter Körperflüssigkeit und dieser Verlust muss wieder ausgeglichen werden. 

Muskelentspannung

Durch die Wärmeanwendung, die daraus resultierende Blutgefäßerweiterung und das Ausschwemmen von Schlackestoffen, entspannen sich die Muskeln. Daher hilft ein Saunabad besonders nach körperlichen Anstrengungen wie Sport einen Muskelkater zu vermeiden bzw. bereits bestehenden schneller abklingen zu lassen. Auch wird bei chronischen Rücken- und Gelenkschmerzen in vielen Fällen eine Besserung erzielt. 

Stärkung der Abwehrkräfte

Der regelmäßige Gang (auch im Sommer) in die Sauna erhöht dauerhaft die Anzahl der weißen Blutkörperchen, die Ihre beste Waffe gegen Viren und andere Krankheitserreger sind. Etwa 12 Gänge in die Sauna vor der Grippesaison sind optimal, um sich bestens gegen Grippeviren zu wappnen. 

Gefäßtraining

Dass sich Blutgefäße bei einem Gang in die Sauna erweitern, wissen wir nun schon. Durch regelmäßiges Saunieren werden die Gefäße trainiert, schneller und besser auf Temperaturschwankungen zu reagieren. Somit stellt sich der Körper besser auf hohe Temperaturen im Sommer und niedrigere Temperaturen im Winter ein. Insgesamt wirkt sich das Saunieren auch positiv auf den Blutdruck aus und kann vom Körper besser reguliert werden. 

Alles für die Haut

Die Sauna als Gesundbrunnen für Ihre Haut. Durch das starke Schwitzen werden Schadstoffe ausgeschwemmt, die Poren gereinigt und gleichfalls die Durchblutung angeregt. Die Geschwindigkeit der Zellerneuerung wird erhöht. Durch den regelmäßigen Gang in die Sauna  wirkt die Haut frisch und gesund. Auch ist die Haut besser in der Lage Feuchtigkeit zu speichern, was der Faltenbildung entgegenwirkt. Nach dem Saunagang ist die Haut besonders aufnahmefähig für Nährstoffe in Form von Lotionen oder angereicherten Cremes. 

Gut für Ihre Atemwege

Auch die Lunge verfügt über Muskeln, die durch den Saunagang besser durchblutet werden, entkrampfen und somit leichter und tiefer geatmet wird. Das Lungenvolumen wird vergrößert, was zu einer besseren Sauerstoffversorgung des Blutes führt. Probieren Sie es selbst, wie befreit Sie in der Sauna durchatmen können.

Auch bei chronischen Infekten wie beispielsweise Bronchitis oder Asthma kann der Gang in die Sauna zu Linderung oder gar Heilung führen.

Eine gute Nachricht für alle Raucher: Der regelmäßige Besuch einer Sauna sorgt durch den höheren Sauerstoffgehalt im Blut auch für eine Verbesserung einer Raucherlunge, da der Sauerstoffmangel dadurch wieder etwas aufgebessert werden kann. Chronische Krankheiten wie Raucherhusten werden gemildert, verschleimte Bronchien können besser abgehustet werden. Nichts Neues für Sie: Mit dem Rauchen aufhören ist natürlich besser!

Verstärken Sie den Effekt mit Aufgüssen, etherischen Ölen oder Kräuteraufgüssen. Es gibt eine Vielzahl von Kräutern und Konzentraten, die entspannend auf Haut und Lunge wirken. Probieren Sie es selbst! 

Die Sauna macht glücklich?

Hört sich skurril an, ist aber tatsächlich so. Durch die erhöhte Körpertemperatur werden Endorphine verstärkt ausgeschüttet. Die sogenannten Glückshormone sorgen für ein entspanntes Gefühl, Wohlbehagen und innere Ruhe. Dieser Zustand hält auch über den Saunagang hinweg weiter an. Es können tatsächlich leichte Depressionen (wir würden wohl schlechte Laune dazu sagen) mit dem regelmäßigen Gang in die Sauna sehr gut therapiert werden. 

Mit der Sauna besser schlafen

Beim Saunieren wird vom Körper auch das Gewebehormon Serotonin verstärkt ausgeschüttet. Ein Hormon das schlaffördernd ist und zu längeren Tiefschlafphasen führt.

Die eingefleischten Saunagänger kennen sicher diese wohlig leichte Müdigkeit nach dem Saunabad. 

Achtung: Saunaanfänger sollten am Anfang nicht in den Abendstunden saunieren, da der Körper sich erst einige Zeit an diese neue Erfahrung gewöhnen muss, was sonst zu einem gegenteiligen Effekt führen kann. 

Erweitern Sie Ihre Sauna Anwendungen

Klassisch ist finnisch: Ganz klar die häufigste Art zu Saunieren. Bei 110 °C und trockener Luft wird anständig geschwitzt. Damit erzielen Sie schon alle voran beschriebenen gesundheitlichen Effekte.

Variiert mit Aufgüssen wird kurzzeitig die Luftfeuchte enorm angehoben, wodurch die Transpiration des Körpers nochmals erhöht wird.

Die Sauna für zu Hause kann aber auch erweitert werden und somit bietet Sie Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten. Ein Saunaofen mit zusätzlicher Verdampfereinheit ermöglicht Kräuterdampfbäder, Softdampfbad Anwendungen und Familiensauna Anwendungen. Karibu bietet dazu einen Bio Kombiofen an.

Zusätzlich können Sie die Sauna mit Infrarotstrahlern ausstatten, die Ihnen weitere Möglichkeiten von therapeutischen und entspannenden Wirkungen mit der Kraft der Sonne zur Verfügung stellen.

Alle Möglichkeiten für Ihre Sauna finden Sie unter Punkt 8 Saunaanwendungen 

Kinder in der Sauna

Vorweg gesagt, was für uns Erwachsene gilt, trifft genauso für Kinder zu. Es gilt einige Dinge zu beachten, die wir Ihnen unter Punkt 9 Kinder in der Sauna gerne nahebringen. 

Zu oft in der Sauna?

Grundsätzlich gibt es keine Studien über negative Folgen bei häufigen Saunagängen. Faustregel ist, je öfter in der Woche umso weniger Saunagänge am Tag. Um alle vorab beschriebenen gesundheitlichen Effekte zu erzielen, ist das Optimum  1 x pro Woche, 3 Saunagänge à 15 Minuten oder 3 x die Woche 1 x 15 min. Saunagänge bei niederen Temperaturen lassen sich auch täglich anwenden. Ebenfalls gehört der Sommer zur Saunasaison und sollte daher genutzt werden. 

Schwitzen und Auto fahren

Wir haben bereits über die wohlige Müdigkeit nach dem Saunagang gesprochen. Daher vermeiden Sie mindestens 1 Stunde nach der letzten Saunarunde die Teilnahme am Straßenverkehr. 

Essen und Trinken

Vermeiden vor dem Saunieren üppige Mahle. Der Körper hat dann schon genug zu tun. Auf Alkohol und Kaffee sollten Sie ebenso verzichten. Die Wirkung von Koffein und Alkohol werden in der Sauna um ein Vielfaches verstärkt und beide Substanzen verengen die Blutgefäße, was die positiven Effekte eines Saunabesuches einschränken oder gar aufheben würde. 

Sauna verboten?

Es gibt im speziellen auch Einschränkungen für das Saunieren oder auch Gründe, warum man ganz auf den Saunagang verzichten sollte. 

Menschen mit gesundheitlichen Problemen oder in besonderen Situationen sind meist von Einschränkungen betroffen. Dies gilt im Besonderen für

  • Kinder,
  • Frauen in der Schwangerschaft,
  • einige Hautkrankheiten, beziehungsweise offene Wunden
  • Menschen im hohen Alter,
  • alle Formen von Diabetes,
  • Personen mit zu hohem oder niedrigem Blutdruck.

Hier gilt es Maß zu halten bzw. hohe Temperaturen zu vermeiden. Im Zweifelsfall immer Ihren Hausarzt konsultieren. 

Tabu sollte die Sauna bei folgenden Leiden sein:

  • Entzündungen an Organen, Haut oder Blutgefäßen
  • Erkrankungen an Venen oder Krampfadern
  • Krankheiten, die mit Fieber einhergehen
  • bei bereits weit fortgeschrittenen Erkältungen oder grippalen Infekten
  • Epileptiker
  • Menschen mit häufigen Schwindel- oder Ohnmachtsanfällen
  • Erkrankungen des vegetativen Nervensystems
  • Menschen mit Herzproblemen
  • bei akuten Asthmaanfällen
  • bei rheumatischen Erkrankungen sollte im Zweifelsfall die Sauna gemieden werden.

Es gibt bei diesen Tabus sicher Grenzbereiche, in denen die Sauna bedingt empfehlenswert sein kann. Hier gilt besonders vorher die Rücksprache mit dem Hausarzt.

 

Das Wichtigste zum Schluss!

Der erste Saunagang sollte möglichst perfekt ablaufen. Er entscheidet stark über Ihr zukünftiges (Sauna)Leben und das Dasein Ihrer Sauna zu Hause. Ritualisieren Sie Ihren Saunagang nach und nach, damit gewöhnt sich Ihr Köper sehr schnell an diese neue Hitzeerfahrung. Beachten Sie die Abfolge eines perfekten Saunagangs, damit Sie maximale Effekte für Körper und Geist erzielen. Alles dazu finden Sie unter Punkt 7 Ihr erster Saunagang. 

2.0 Innensauna Typen

coming soon... 

3.0 Saunaöfen 

Der Saunaofen bildet das Herz Ihrer Sauna. Daher widmen wir uns diesem Thema besonders genau. 

3.1 Plug&Play Saunaöfen 

Diese Saunaöfen zeichnen sich dadurch aus, dass sie über eine normale Steckdose mit einer 16 Ampere-Sicherung betrieben werden und eine Leistung von 3,6 kW erbringen. Dies haben alle drei Varianten gemeinsam. 

Allgemeine Vorteile: kein Kraftstromanschluss notwendig 

Allgemeine Nachteile: Die Heizleistung ist auf 80 °C begrenzt, da die typisch finnische Sauna bei 100-110 °C betrieben wird, ist dieser Saunaofen nur bedingt zu empfehlen und sollte nur eingesetzt werden, wenn wirklich kein Kraftstromanschluss möglich ist. 

3.1.1 Plug&Play Saunaofen mit integrierter Steuerung 

von Karibu wird steckfertig geliefert. Die Temperatur und Zeit wird direkt am Saunaofen eingestellt bzw. reguliert. 

Vorteile: günstiger Anschaffungspreis 

Nachteile: deutlich hörbares Ticken der Zeitschaltuhr 

3.1.2 Plug&Play Saunaofen mit externer Steuerung 

von Karibu hat eine separate Steuerung. Die Temperatur und Zeit werden durch diesen Steuerkasten, welches vorzugweise außen neben der Saunatür platziert wird, gesteuert. Hierüber kann dann Temperatur, Einschaltdauer und auch die Innenbeleuchtung geschaltet bzw. reguliert werden. Es gibt unterschiedliche Designs, doch technisch am besten ausgereift ist die Steuerung Easy von Karibu. Genaue Produktdaten finden Sie bei jeder Sauna in der Produktbeschreibung. 

Vorteile: zentrale Steuerung, ohne die Sauna betreten zu müssen

Nachteile: Keine Regelung der Luftfeuchte möglich 

3.1.3 Plug&Play Bio Kombiofen mit externer Steuerung 

von Karibu ist mit einer zusätzlichen Verdampfereinheit mit Vorratsbehälter ausgerüstet. Im Vorratsbehälter wird Wasser eingefüllt und über die Steuerung kann die Luftfeuchtigkeit bis zu einer Sättigung von 95 % reguliert werden. 

Die Temperatur und Zeit werden durch ein separates Steuergerät, welches vorzugweise außen neben der Saunatür platziert wird, gesteuert. Hierüber kann dann Temperatur, Einschaltdauer und auch die Innenbeleuchtung geschaltet bzw. reguliert werden. Es gibt unterschiedliche Designs, doch technisch am besten ausgereift ist die Steuerung Easy von Karibu. Genaue Produktdaten finden Sie bei jeder Sauna in der Produktbeschreibung. 

Vorteile: Zentrale Steuerung, ohne die Sauna betreten zu müssen. Die Verdampfereinheit erhöht Ihre Möglichkeiten von Saunaanwendungen um ein Vielfaches. Erfahren Sie unter Saunaanwendungen, welche Arten des Saunierens mit dem Bio Kombiofen möglich sind.

Nachteile: Höherer Anschaffungspreis 

Tipp für den Starkstromanschluss! 

Meist glaubt man, dass ein Starkstromanschluss aufwendig und teuer ist. Grundsätzlich ist in jedem Haus oder jeder Wohnung zumindest am Sicherungskasten Starkstrom vorhanden. Ein Elektriker kann meist durch bestehende Verrohrung in den Wänden ein entsprechendes Kabel verlegen, ohne dass Stemmarbeiten erforderlich sind. Fragen Sie am besten Ihren Elektriker des Vertrauens. 

3. 2 Saunaöfen mit Starkstrom 

Diese Saunaöfen werden mittels Starkstrom 380 Volt betrieben und erreichen eine Leistung von 9 kW. 

Allgemeine Vorteile: Kraftvoller 9 kW Saunaofen, der auch für große Saunen ausreichend dimensioniert ist. Temperaturbereich bis zu 110 °C für echtes finnische Saunavergnügen.

Allgemeine Nachteile: es wird ein Starkstromanschluss benötigt. 

3.2.1 Saunaofen mit integrierter Steuerung 

von Karibu ermöglicht eine Steuerung der Temperatur und Zeit direkt am Saunaofen. 

Vorteile: Geringer Anschaffungspreis. 

Nachteile: deutlich hörbares Ticken der Zeitschaltuhr.  

3.2.2 Saunaofen mit externer Steuerung 

von Karibu ermöglicht die Regulierung von Temperatur und Zeit über ein separates Steuergerät, welches vorzugweise außen neben der Saunatür Platz findet. Hierüber kann dann Temperatur, Einschaltdauer und auch die Innenbeleuchtung geschaltet bzw. reguliert werden. Es gibt unterschiedliche Designs, technisch am besten ausgereift ist die Steuerung Easy von Karibu. Genaue Produktdaten finden Sie bei jeder Sauna in der Produktbeschreibung. 

Vorteile: Zentrale Steuerung ohne die Sauna betreten zu müssen. 

3.2.3 Kombiofenofen mit externer Steuerung 

von Karibu ist mit einer zusätzlichen Verdampfereinheit mit Vorratsbehälter ausgerüstet. Im Vorratsbehälter wird Wasser eingefüllt und über die Steuerung kann die Luftfeuchtigkeit bis zu einer Sättigung von 95 % reguliert werden. 

Die Temperatur und Zeit werden über ein separates Steuergerät, welches vorzugweise außen neben der Saunatür platziert wird reguliert. Hierüber kann dann Temperatur, Einschaltdauer und auch die Innenbeleuchtung geschaltet bzw. reguliert werden. Es gibt unterschiedliche Designs, technisch am besten ausgereift ist die Steuerung Easy von Karibu. Genaue Produktdaten finden Sie bei jeder Sauna in der Produktbeschreibung. 

Vorteile: Zentrale Steuerung ohne die Sauna betreten zu müssen. Die Verdampfereinheit erhöht Ihre Möglichkeiten von Saunaanwendungen um ein Vielfaches. Erfahren Sie unter Saunaanwendungen, welche Arten des Saunieren mit dem Bio Kombiofen möglich sind.

Nachteile: Höherer Anschaffungspreis 

3.3 Infrarotkabine, Sauna oder gleich Infrarotsauna? 

Alles ist möglich, nichts ist fix würde Reinhard Fendrich auch hier sagen oder besser singen. Jede Karibu Sauna lässt sich auch als reine Infrarotkabine betreiben. Sie haben aber auch die Möglichkeit Saunaofen und Infrarotstrahler gemeinsam in der Sauna zu installieren. So wird auf Knopfdruck aus der Sauna eine Infrarotkabine. 

Diese Kombinationen als Infrarotsauna werden immer beliebter, da auch die Anwendungsmöglichkeiten Ihrer Heimsauna wieder erweitert werden. Ihnen bleibt nicht nur die Benützung mit einem Saunaofen bei hoher Hitze mit Aufgüssen, Sie können sich auch der angenehmen Wärme Ihrer Infrarotstrahler hingeben. 

Infrarotstrahler lassen die Wärme erst im Körper selbst entstehen und sorgen so für ein hohes Wohlbefinden, anders als bei einem Saunaofen, bei dem die Hitze von außen in den Körper dringt. 

Es bietet sich daher an, Ihre Sauna mit Infrarotstrahlern zu einer Infrarotsauna kombinieren, da Sie auch bei verschiedenen Beschwerden mehrere Möglichkeiten haben, diese zu lindern. 

Die Tiefenwirkung von Infrarotstrahlung ist gerade bei Muskelverspannungen ein gutes Mittel zur Linderung und Entspannung. Achten Sie darauf, dass es sich um Breitbandstrahler oder auch ABC-Strahler handelt, da diese dem natürlichen Sonnenlicht am meisten ähneln. Die UV-Strahlen werden ausgefiltert, sodass die Infrarotkabine nicht zum Solarium wird. 

Die Infrarotsauna bietet zudem eine Alternative für Familienmitglieder, die eine Sauna einfach zu heiß finden oder für Personen, welche durch Beschwerden oder Krankheiten eigentlich vom Saunieren ausgeschlossen sind. Auch hier gilt, immer vorher den Hausarzt konsultieren. 

Karibu stellt Ihnen entsprechend der Saunagröße abgestimmte Sets zur Verfügung. Sie haben die Auswahl zwischen Flächenstrahlern oder bequeme und ergonomisch geformte Lehnen mit integrierten Infrarot-Rückenstrahlern für eine punktuelle Anwendung. 

Gönnen Sie sich noch mehr Vielfalt mit einer Infrarotsauna und Ihr Körper wird es Ihnen danken! 

3.4 Farblichtanwendungen

Es bleibt ein umstrittenes Thema, ob denn die unterschiedlichen Farben des Lichtes gesunde Auswirkungen auf den Mensch haben oder sogar unseren Gemütszustand beeinflussen können. 

Es gibt keine repräsentative Studien, welche beweisen, dass farbiges Licht in irgendeiner Form Reaktionen im Körper auslöst.  Wobei wir nicht bestreiten möchten, dass es möglich ist. Manchmal reicht allein der Glaube, um positive Ergebnisse zu erzielen. 

Fakt ist aber, dass wir Lieblingsfarben haben und bestimmte Lichtfarben als angenehm oder unangenehm empfinden. Mit rotem Licht beispielsweise erstrahlt unser Partner in ganz neuem Licht. Dieser Umstand allein, macht die Farblichtanwendung von Karibu zu einem coolen Gimmick für Ihre Sauna zu Hause. 

3. 5 Music in the Air

Mit speziellen Lautsprechern, die auch bei 110 °C noch mithalten, steht dem Saunavergnügen mit Musikgenuss nichts im Weg. Mit klangvollen 30 Watt 2-Wege Boxen für entspannende Musik, oder einen kleinen transportablen und batteriebetrieben Kleinlautsprecher bietet Ihnen Karibu auch für den Musikgenuss eine ausreichende Palette an. Natürlich können diese auch über Klinkenanschluss oder Bluetooth mit allen möglichen Geräten verbunden werden. Nur telefonieren können wir in der Sauna noch nicht, aber wir glauben nicht wirklich, dass Sie das wollen. 

3.6 Möbel für die Sauna 

Hier geht es um praktische Kleinmöbel, die Ihren Gang in die Sauna noch bequemer und angenehmer gestalten. Im Innenbereich Ihrer Heimsauna können Sie die Ruheliegen mit Bankblenden und Rückenlehnen versehen, um beim Anlehnen Abstand zur Wand zu erhalten und den Zwischenraum zwischen den Ruhebänken zu verkleiden. Nicht nur das Gesamtbild verbessert sich, auch der Komfort erhöht sich dadurch um ein Vielfaches. 

Auch eine Kopfstütze sorgt für noch mehr Wohlfühl-Faktor. Verschiedene Ausführungen von klassisch, über modern bis ergonomisch ermöglichen eine Anpassung an Ihre Bedürfnisse. 

Stauraum für Aromen und anderes Saunazubehör soll natürlich auch seinen Platz finden. Dafür bietet Karibu ein praktisches und optisch Ansprechendes Regal an, das nicht nur den äußeren Anblick abrundet, sondern mit seiner schlichten Funktion auch noch sehr effektiv ist. 

Selbst nach dem Saunagang benötigt man noch Kleinmöbel, damit man sich rundum versorgt fühlt. Ein Bodenrost, der die Füße von den kalten Fließen schützt, bis man seine Schuhe anhat oder die Ruhebank, die dafür sorgt, dass die Erholungsphase noch tiefer in Körper und Geist einwirken kann. 

Sie sehen, es liegt nicht nur an der Sauna selbst Erholung zu finden. Auch die Gestaltung des Bereichs darum herum wird für Sie noch eine große Bedeutung bekommen. Mit jedem Saunagang werden Sie besser wissen, was Sie danach benötigen, um den Moment voll auszukosten. 

Dies können auch viele Pflanzen, eine angenehme Beleuchtung und vieles mehr sein. 

Finden Sie Ihre Lieblings-Saunamöbel entweder hier oder in Ihrer Fantasie! 

3.7 Die wichtigen Kleinigkeiten 

Kaum jemand denkt daran, aber auch die kleinen Dinge können enorm wichtig sein. Wir wollen ja nicht im Dunkeln sitzen, nicht wissend wie lange wir es schon in der Sauna aushalten oder wie hoch die Temperatur ist. Diese andere wichtige Dinge können mit dem Zubehör von Karibu abgedeckt werden. 

Die gute Nachricht zu Beginn:  Damit nichts vergessen wird und Ihr erster Saunagang dadurch getrübt werden könnte, stellen wir von Fischer Bau und Hobby für ausgewählte Saunen ein kostenloses Zubehörpaket zur Verfügung. 

Dieses Gratis Zubehörpaket beinhaltet immer den richtigen Spezialkabelsatz für den Anschluss des Saunaofens, der Beleuchtung und der Steuerung. Dazu kommt noch eine dezente Beleuchtung, ein Aufgusskübel mit Schöpfkelle, ein Klimamesser mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmesser, eine Sanduhr, ein kleiner Bluetooth Lautsprecher und ein praktischer Bodenrost. 

Wenn Sie sich für den Bio Kombiofen entscheiden, erhalten Sie zusätzlich ein 5-teiliges Geschenkset mit 5 verschiedenen etherischen Ölen zum Probieren dazu. 

Ansonsten bietet Karibu eine Vielzahl von Saunazubehör an, das den Aufenthalt in der Sauna komfortabler macht, einfach praktisch ist oder Ihnen neue Variationen des Saunierens näher bringt. Stöbern Sie einfach in unserem Online-Shop und entdecken Sie immer wieder neues Saunazubehör!  

4. Projektplanung 

Der Wunsch einer eigenen Sauna zu Hause ist geboren. Damit am Ende dem Saunavergnügen nichts im Weg steht, sollten Sie einige Punkte bei der Planung Ihrer Sauna und des Raumes beachten.

4.1 Die Raumplanung

Grundsätzlich wird sich fast in jedem Haus oder Wohnung ein Platz finden, an dem Sie Ihre Wohlfühloase errichten können. Selbst für Keller mit niedrigen Decken haben wir die passende Karibu Sauna für Sie.

Beliebt sind große, lichtdurchflutete Badezimmer, denn hier haben Sie alles in der Nähe, was Sie zum Saunieren benötigen. Vorteilhaft sind natürlich auch Planungen für einen Neubau oder Umbau, damit sich Ihre Sauna besser im Raum integrieren lässt.

Aber auch kleinere Räume lassen sich mit Nischenlösungen oder einer Sauna mit Eckeinstieg bestens nutzen. Es gibt viele Möglichkeiten auch die Vielfalt der Raumangebote mit einer hochwertigen Karibu Sauna zu füllen.

Für die Wahl des richtigen Standorts und räumlichen Verständnisses, zeichnen sie zunächst einen maßstabsgetreuen Plan des Raumes, in dem die Sauna installiert werden soll. Zeichnen Sie auch alle Fenster und Türen mit Öffnungsrichtung. Das erspart Ihnen hinterher böse Überraschungen. Fügen Sie alle feststehenden Objekte ein.

Im zweiten Schritt skizzieren Sie maßstabsgetreu die schematische Zeichnung (finden Sie bei jeder Sauna im Produktdatenblatt) und alle gewünschten Einrichtungsgegenstände und schneiden diese aus.

Jetzt können Sie Möbel rücken und probieren welches Maß, Bauweise und Ausführung am besten für Ihren Raum geeignet. Besitzt der Raum große Fensterfronten, sollte man auch über eine Innensauna mit großen Glasflächen nachdenken. So können Sie im Winter die verschneite Aussicht genießen.

Im Netz gibt es auch eine Vielzahl an kostenlosen Tools, die Ihnen bei der Planung und Raumgestaltung behilflich sein können. Auch unser Kundendienst ist Ihnen gerne behilflich. Sie können uns per Mail kontaktieren und wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Wünsche.

4.1.1 Was Sie unbedingt bei der Raumplanung beachten sollten

Wie viele Personen benutzen die Sauna gleichzeitig, denn sauniert wird am besten im Liegen, daher sollte die Größe der Sauna bzw. die Bankanzahl entsprechend gewählt werden.

Der Standort ist ebenfalls wichtig, dadie Sauna zur Ventilation an Wänden und zur Decke jeweils 10 cm Abstand benötigt.

Bei Türen und Fenstern muss die Öffnungsrichtung beachtet werden, damit diese auch nach dem Einbau ungehindert benutzt werden können. Das gilt natürlich auch für die Saunatür.

Für Einrichtung denken Sie an einen Ruhebereich und an die Möglichkeit der anschließenden Abkühlung mit Kaltwasser. Ob ein Badefass, Badewanne oder eine Dusche, hängt dann wieder von den räumlichen Gegebenheiten und Ihren Wünschen ab.

Der Boden sollte am besten gefliest, leicht zu reinigen und unempfindlich gegen Hitze und Wasser sein. Für das bessere (Boden)Gefühl eignen sich Bodenroste in Espe oder Fichte von Karibu.

Für die Ventilation sollte eine Möglichkeit der Frischluftzufuhr vorhanden sein. Ein Fenster im Raum genügt dafür vollkommen. Ist keines vorhanden, am besten einen hygrogesteuerten Ventilator installieren, der im Falle einer zu hohen Raumfeuchte diese nach außen abtransportiert.

Der Elektroanschluss sollte bauseits so vorbereitet sein, dass er sich ca. 5 cm über der Gesamthöhe der Sauna an der Wand befindet und über eine Zuleitung von dreiphasigem Strom (Kraftstrom) mit einem Kabelquerschnitt von 2,5 mm² verfügt. Diese Angaben beziehen sich auf die Saunaöfen von Karibu mit einer Leistung von 9 kW. Die Plug & Play Öfen von Karibu mit 3,6 kW benötigen hingegen nur eine Steckdose, die mit 16 Ampere abgesichert ist. Ihr Elektriker des Vertrauens wird Ihnen bei der Planung und Installation sicher gerne behilflich sein.

4.2 Ausstattung der Sauna planen

Hier gilt es zunächst Ihre Anforderungen, Wünsche und Vorlieben festzustellen. Danach ist es einfach Ausstattung und Zubehör zusammenzustellen. Wir haben Ihnen unter Punkt 3 das mögliche Zubehör vorgestell, damit können Sie leicht entscheiden ob es für Sie passend ist.

Sauna-Bank Anzahl

Wie bereits erwähnt, wird am besten im Liegen sauniert. Demzufolge sollte die Bankanzahl entsprechend der Personenanzahl gewählt werden, welche in der Regel gemeinsam saunieren gehen. Espenholz ist dabei die beste Wahl. Durch Ihre guten Eigenschaften als Wärmeleiter hat man nicht das Gefühl auf dem Grillrost zu sitzen. Wir müssen dabei nicht betonen, dass die Saunagröße die Bankanzahl meist vorgibt bzw. begrenzt.

5. Notwendige Vorarbeiten

Ein bauseitiger Elektroanschluss  muss je nach Leistung des Ofens hergestellt oder platziert werden. Für die Plug&Play Saunaöfen bis 3,6 kW ist ein Elektroanschluss mit 220 Volt mit einer 16 Ampere Absicherung erforderlich, für die 9 kW Saunaöfen benötigen Sie einen Starkstromanschluss mit 380 Volt. Die Verteilerdose sollte idealerweise an der Wand installiert werden, an der auch die Sauna platziert wird. Die Höhe des Anschlusses sollte ca. 5 cm über der Gesamthöhe der Sauna positioniert sein. Sie finden bei uns im Online-Shop bei jeder Innensauna ein Produktdatenblatt, aus dem Sie die relevanten Maße entnehmen können.

Der Boden in der Sauna ist am besten mit Fliesen ausgestattet. Dieser ist leicht zu reinigen und unempfindlich gegen Hitze und Feuchtigkeit. Aber auch andere Materialien wie Vollholz sind anwendbar, Ihr Bodenleger wird Sie gerne beraten. Wir bieten Ihnen auch ein Bodenrost an der mit einer Unterkonstruktion und die Dielen, ein separaten Boden in der Sauna schafft. Den finden Sie im jeweiligen Zubehör der Innensaunen.

Für die Belüftung genügt ein Fenster! Sollte keines vorhanden sein, wird eine hygrogesteuerte Lüftung empfohlen. Diese Art von Lüftung aktiviert sich erst bei einer hohen Luftfeuchtigkeit und vermeidet so unnötige Zugluft.

Die Kontrolle der Stückliste ist ganz wichtig bevor Sie mit der Montage beginnen. Sie sollten frühestmöglich alle Bauteile anhand der Stückliste (Montageanleitung) auf Schäden und Vollständigkeit überprüfen. Gerade im Falle einer Montage durch eine Montagefirma ist dieser Punkt besonders wichtig. Nichts ist ärgerlicher, wenn die Montage wegen eines fehlenden Teiles unterbrochen werden muss.

Bei der Kontrolle stellen Sie dann auch die Reihenfolge der benötigten Bauteile fest. Sie können dann entsprechend der Raumgröße, in der Ihre Sauna aufgebaut wird, die ersten Teile in den Raum verbringen. Lieber weniger als zu viel, damit für die Montage einzelner Bauelemente genug Platz zum Arbeiten bleibt. Eine Vorsortierung laut Montageschritten ist dabei der beste Weg, ständiges hin- und herstapeln zu vermeiden.

Hier sei noch einmal darauf hingewiesen, dass auf Montageunterbrechungen durch fehlende oder defekte Teile keinerlei Ansprüche geltend gemacht werden können. Es besteht die Sorgfaltspflicht, im Vorhinein solche Unterbrechungen durch die vorherige Kontrolle zu vermeiden.

Achtung! Wenn doch einmal was fehlt: Wir würden lügen, wenn wir behaupten, dass so etwas niemals vorkommt. In jedem Karibu Sauna Bausatz liegt ein Reklamationsschein bei. Die darauf vermerkten P/N und S/N Nummern benötigt der Hersteller um Ihnen die richtigen Teile schnellstmöglich nachliefern zu können. Sie können sich an den Hersteller direkt wenden oder uns kontaktieren. Zu beachten ist, dass folgende Informationen an den Hersteller oder uns weitergegeben werden, um eine schnelle Abwicklung zu ermöglichen:

  • Bestellnummer
  • die S/N und P/N Nummern des Herstellers
  • fehlende oder defekte Teile anhand der Stückliste (Aufbauanleitung) identifizieren und die ID Nummer mit Stückzahl angeben
  • bei Schäden bitte Fotos machen

6. Montage Ihrer Sauna

Das Gute zu Beginn: Sie müssen die Sauna nicht selbst aufbauen. Unsere Monteure und Montagepartner können diese Aufgabe für Sie übernehmen. Die schlechte Nachricht: Es ist nicht kostenlos.

Um zu klären, ob Sie die Montage selbst übernehmen möchten, oder dies in Handwerkerhände legen wollen, geben wir Ihnen einige Informationen zur Vorbereitung und der Montage selbst.

Die Frage ob Sie die Sauna selbst aufbauen oder aufbauen lassen, kann in 3 Punkten zusammengefasst werden.

  1. Zeit: Eine Sauna aufzubauen dauert je nach Größe und Ausstattung 1-3 Tage. Das entspricht einem Arbeitsaufwand von 2 Wochenenden oder einem Urlaubstag. Daher ist die Zeiteinteilung für einen reibungslosen Aufbau sehr wichtig.
  2. Handwerkliches Geschick: Wenn Sie schon einmal eine Gartenhütte aufgestellt haben und Ihnen das gut von der Hand ging, werden Sie auch mit der Sauna keine Probleme haben. Sollten Sie dagegen schon mit einem Ikea Schrank mehrere Stunden fluchend verbracht haben, sollten Sie über eine Montage von Profis sicher einmal nachdenken oder im Freundeskreis einen begabten Heimwerker zu Hilfe holen.
  3. Das Werkzeug: Keine Angst, für die Montage brauchen Sie keine vollausgerüstete Tischlerwerkstatt in Ihrer Garage. Aber einige Geräte und Werkzeuge sollten sich in Ihrem Besitz finden.

Pauschal für alle Saunen benötigen Sie folgende Dinge:

  • Einen Akkubohrschrauber mit Bit-Satz und Bohrer 4-10 mm benötigen Sie zum Verschrauben und eventuelle Vorbohrungen herzustellen.
  • Einen kleinen Hammer für das Einschlagen von Nägeln und einen Gummihammer zum Einpassen von beispielsweise Blockbohlen-Elementen, aber auch um mal etwas mit sanfter Gewalt in Form zu bringen.
  • Etwas Schleifpapier mit 120 oder 150 Körnung, um Verunreinigungen und kleine Macken damit schnell zu entfernen.
  • Kreuz- und Schlitzschraubenzieher für Stellen, die mit dem Akkuschrauber nicht zugänglich sind oder auch zum Einstellen von Türelementen.
  • Einen feingezahnten Fuchsschwanz oder eine Stichsäge, da manche Bauteile noch auf das richtige Maß gebracht werden müssen oder um den Ausschnitt eines Zusatzfensters zu erstellen.
  • Ein Maßband oder einen Zollstock brauchen Sie, um die Bauteile welche laut Montageschritt zur Verwendung kommen sollen, eindeutig zu bestimmen. Aber auch um Kreuzmessungen zur Einrichtung von rechten Winkeln durchführen zu können.
  • Bleistift
  • Stanley Messer/ Teppichmesser
  • Evtl. auch noch einen Maulschlüsselsatz und Winkelmesser 

Die Montage Ihrer Karibu Sauna

Wir möchten hier auf wichtige Dinge bei der Montage hinweisen, die wir aus Erfahrung an Sie weitergeben möchten. Zusätzlich steht ihnen für den Aufbau jeweils eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung in der gelieferten Sauna zur Verfügung. Sie können sich bereits vorab ein Bild über den Montageaufwand machen, denn bei jeder Karibu Sauna finden Sie jeweils ein Produktdatenblatt und eine Montageanleitung in PDF zum Download als auch ein anschauliches Montagevideo des jeweiligen Saunatyps. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch und per Mail für die Beantwortung von Fragen rund um die Sauna für Ihr Zuhause zur Verfügung.

Hier noch einige Tipps von uns, damit Ihnen die Montage schnell und leicht von der Hand geht:

Notwendiges Werkzeug prüfen und bereit legen: Am Sonntag kommt man schwer an fehlendes Zubehör.

Vorsortierung der Bauteile anhand der Schritte in der Aufbauanleitung: Da eine Sauna aus einer Fülle von Teilen besteht, vermeidet man damit lange Sucherei und damit verbundene Zeitverluste.

Halten Sie Ordnung: Räumen Sie nicht zu viele Bauteile gleichzeitig in den Aufbauraum. Rund um die Sauna sollte genug Platz zum Arbeiten bleiben, das vermindert die Unfallgefahr und versehentliche Beschädigungen.

Zu zweit geht alles besser: Das gilt auch für den Saunaaufbau. Ein Helfer kann Ihnen Werkzeug reichen, etwas halten und 4 Augen sehen mehr!

Arbeiten Sie Schritt für Schritt! Die Montageanleitung für eine Karibu Sauna ist in der Regel unmissverständlich. Arbeiten Sie jeden angegebenen Schritt ab, bevor Sie zum nächsten gehen. Es wird immer angegeben welche Bauteile der Sauna im entsprechenden Schritt benötigt werden. Mit einem Maßband und der Stückliste lässt sich das Bauteil ohne Probleme bestimmen. Achten Sie dabei auch auf evtl. schematische Zeichnungen, die Aufschluss über die Einbaurichtung geben können.

Nie Sägen oder Bohren, wenn es nicht ausdrücklich in der Anleitung steht. Wenn etwas zu lang oder zu kurz ist, haben Sie entweder das falsche Bauteil in der Hand oder 2 Bauteile wurden zueinander nicht richtig montiert. Es ist äußerst selten, dass die Ursache ein Produktionsfehler ist.

Was nicht passt wird passend gemacht. Damit meinen wir nicht den voran gegangenen Punkt! Es bezieht sich auf den Werkstoff Holz. Holz ist ein ganz toller Werkstoff, lässt sich leicht bearbeiten und ist vielseitig anwendbar. Holz lebt, arbeitet und atmet. Es kann viel Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben und ist damit ideal um daraus eine Sauna zu bauen. Genau darin liegen aber gewisse Nachteile. Holz quillt und schrumpft, kann sich verdrehen und so bei der Montage Probleme bereiten. Manchmal ist sanfte Gewalt notwendig und erlaubt um Bauteile in die Richtige Passform zu bringen. Achten Sie beim Sauna kaufen auf frisch produzierte Ware. Eine Karibu Sauna wird nie älter als 2 Monate sein oder wird produziert, nachdem Sie Ihre Sauna bestellt haben. Das schlägt sich auch auf die Lieferzeiten nieder. Aber Sie wollen auch keine Sauna, die irgendwo monatelang vor sich hin getrocknet ist und dann dermaßen verzogen ist, dass eine Montage teilweise unmöglich ist oder das Ergebnis dann ein wenig windschief aussieht.

Kleine Unfälle oder Schönheitsfehler lassen sich mit ein wenig Schleifpapier schnell und einfach beseitigen. Ist mal etwas zerbrochen kann man dies mit wasserfestem Holzkleber verleimen und drüber schleifen. Meist ist danach von dem Unfall nichts mehr zu sehen.

Was Sie nicht selbst tun können: Sollten Sie nicht selbst ein ausgebildeter Elektriker sein, benötigen Sie nach der Montage meist noch einen Fachmann. Gerade bei Starkstrom Anschlüssen sollten Sie die Hilfe eines Elektrikers in Anspruch nehmen. Er sorgt für die richtige und sichere Installation von elektrisch betrieben Geräten.

Fazit!

Beachten Sie die angesprochenen Punkte bei der Montage, ist die Sauna schnell aufgebaut und bereit für Ihren ersten Saunagang. 

7. Saunieren aber richtig, Ihr erster Saunagang

Die Sauna ist aufgebaut und einsatzbereit. Die kleinen Helfer und das Zubehör haben auch ihren Platz gefunden. Sie sind bereit für den ersten Gang in Ihre Heimsauna.

An dieser Stelle möchten wir detailliert und genau über den (ersten) Saunagang sprechen, damit Ihr erstes Saunaerlebnis so perfekt wie möglich abläuft und nach so viel Planung und Ausführung auch Ihre Erwartungen an Ihre Heimsauna erfüllt werden.

!!! Ihr erster Gang in die Sauna wird über Ihr zukünftiges (Sauna) Leben entscheiden!!!

Das hört sich im ersten Moment sehr pathetisch an, kann aber nicht richtiger sein. Sie haben nun einiges an Geld, Zeit und Arbeit in Ihren eigenen Spabereich mit Sauna investiert. Sie haben hohe Erwartungen, die jetzt erfüllt werden sollen. Deshalb werden wir Ihnen hilfreiche Informationen geben, damit alles perfekt abläuft und Sie alle Vorzüge einer Sauna lange genießen können.

7.1 Vor dem ersten Schritt

Bevor die Sauna das erste Mal in Betrieb genommen wird, sollten Sie die Sauna ein bis zwei Stunden auf volle Temperatur bringen. Ablagerungen, die produktionstechnisch nicht ganz vermeidbar sind, werden dadurch ausgetrocknet. Dabei können unschöne Gerüche entstehen, die Sie nicht bei Ihrem ersten Saunagang in der Nase haben wollen. Am besten führen Sie diese erste Inbetriebnahme bei geöffnetem Fenster oder eingeschalteter Lüftung durch und öffnen regelmäßig für kurze Zeit die Saunatür. Den Vorgang können Sie wiederholen, wenn Sie noch unangenehme Gerüche wahrnehmen sollten. Haben Sie einen angenehmen, etwas harzigen Holzduft in der Nase, ist Ihre Sauna für Ihren ersten Besuch bereit.

7.2 Wann soll ich in die Sauna gehen?

Tageszeitlich gibt es wohl keine falsche Zeit. Den Anfängern empfehlen wir anfangs die Abendstunden zu vermeiden. Stellt sich bei erfahrenen Saunagängern die willkommene wohlige Müdigkeit ein, so kann bei Anfängern zunächst das Gegenteil eintreten.

Den einzigen Rat den wir Ihnen hier geben möchten, ist, dass Sie Ihrem Körper Zeit geben müssen, um sich an die neue Erfahrung zu gewöhnen, bis Sie auch alle positiven Effekte eines Saunagangs verspüren. Es geht nicht um Häufigkeit, sondern um Regelmäßigkeit. Es spielt keine Rolle ob einmal pro Woche länger oder dreimal kürzer. Wichtig ist, dass Sie Ihre Heimsauna das ganze Jahr über nutzen. Ritualisieren Sie Ihren Saunagang und schon nach kurzer Zeit wird der Saunagang zu einem Highlight, das Sie in Ihrem Leben nicht mehr missen wollen.

Wann Sie die Sauna nicht benutzen sollten, haben wir bereits unter dem Punkt Sauna verbotenbereits angesprochen. Daher wollen wir Ihnen diese Punkte nur noch einmal wärmstens ans Herz legen. Ihre Gesundheit ist das wertvollste, das Sie haben.

7.3 Die Vorbereitung

Zu Beginn nehmen Sie Ihre Sauna in Betrieb und stellen die gewünschte Temperatur und Zeit ein.

Bei einer Karibu Sauna mit externem Steuergerät wird Ihnen auch die Betriebsbereitschaft angezeigt. Die Aufheizzeit ist abhängig von der gewünschten Temperatur und Saunagröße und liegt in der Regel zwischen 15-30 Minuten. Wenn Sie glücklicher Besitzer eines Badezubers sind, können Sie in der Zwischenzeit schon einmal Kaltwasser einlassen.

In der Aufheizzeit können wir uns nun selbst für die Sauna vorbereiten. Sie sollten immer vor einem Saunagang duschen, nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern auch um den Fettfilm von der Haut zu entfernen und somit die ideale Hautoberfläche für das Schwitzen in der Sauna zu erreichen. Die Poren sind frei und können ungehindert Schweiß abgeben. Wir müssen wohl nicht betonen, dass Cremes oder Lotionen vor der Sauna keine Anwendung finden sollten. Nach der Dusche sollten Sie sich abtrocknen, da sonst zuerst das Duschwasser verdunsten muss, bevor das Schwitzen einsetzt.

7.4 Ab in die Sauna

Endlich ist es soweit und Sie können es sich in Ihrer Sauna gemütlich machen. Ein großes, saugfähiges Badetuch als Unterlage sollte aber nicht nur in der öffentlichen Sauna Anwendung finden. Es handelt sich nicht nur um hygienische Gründe, denn auch in der Sauna für zu Hause ist dies ein wichtiger Aspekt. Durch das Auflegen eines Badetuchs in der Größe Ihres Körpers wird das Holz der Saunabänke geschont und es nimmt keine unangenehmen Gerüche an. Zudem ist es komfortabler, als mit nackter Haut das Holz zu berühren.

Wenn Sie die Sauna betreten, werden sie folgendes sehr schnell feststellen: Es besteht ein Temperaturgefälle von oben nach unten. Ist die Sauna beispielsweise auf 110°C eingestellt, wird die Temperatur auf den oberen Bänken diese erreichen, auf den unteren Bänken dagegen nur etwa 90°C. Dieser Unterschied ist aus zweierlei Gründen wichtig zu wissen. Zum einen ist für Saunaanfänger somit die unter Bank die bessere Wahl zu Beginn und zum anderen bestätigt dies,  warum am besten im Liegen sauniert wird: In liegender Position befindet sich der ganze Körper im gleichen Temperaturbereich, sodass der Körper stressfreier auf die Temperaturveränderung reagiert und die Körpertemperatur erhöht sich gleichmäßig. Ist ein Liegen aus Platzgründen nicht möglich, sollten die Beine angezogen auf der Sitzfläche ruhen, um denselben Effekt zu erzielen.

Ein Saunagang sollte mindestens 8 Minuten dauern und 15 Minuten nicht übersteigen. Am besten 2 Minuten vor Verlassen der Sauna in die Sitzposition wechseln, damit der Kreislauf etwas Schwung bekommt und dadurch möglicherweise auftretende Schwindelgefühle vermieden werden.

Die Dauer des Aufenthalts richtet sich nach der Temperatur und den Saunagängen, die an Ihrem Saunatag durchgeführt werden sollen. Grundregel für die Dauer des Aufenthaltes ist einzig Ihr Wohlbefinden. Empfinden Sie die Hitze als unerträglich, ist entweder die Temperatur für Sie zu hoch oder der Aufenthalt zu lange. Finden Sie Ihre eigene Temperaturzone und Ihren persönlichen Rhythmus. Wählen Sie immer das Maximum, aber fühlen Sie sich wohl dabei!

Dies gilt im Übrigen auch für Saunaaufgüsse. Durch das Verdampfen von Wasser wird die Luftfeuchte um bis zu 50 % erhöht. Die hohe Luftfeuchtigkeit führt dazu, dass der Schweiß auf der Haut langsamer verdampfen kann. Es entsteht ein gewisser Hitzestau bei dem Sie die gleichbleibende Temperatur intensiver empfinden. Auch hier gilt, dass sich im oberen Bereich der Sauna die höchste Luftfeuchtigkeit entsteht. Finden Sie ihren optimalen Platz in der Sauna und achten Sie auch dabei auf Ihr Wohlbefinden. Empfinden Sie die Wärme als unerträglich, sollten Sie den Platz wechseln oder Aufgüsse einschränken.

Kleine Anmerkung zur Belüftung der Sauna: Jede Karibu Sauna verfügt über eine verstellbare Lüftungsklappe. Mit der Zeit finden Sie den richtigen Öffnungsgrad um genügend Frischluftzufuhr zu erhalten. Auch für den Abtransport von Dampf, der bei den Aufgüssen entsteht, ist diese Lüftungsklappe wichtig.

Die Zeit ist nun um und Sie verlassen die Sauna. Hier kommen wir an den Punkt, welcher der Stärkung des Immunsystems und Ihrem Wohlbefinden zuträglich ist.

7.5 Von Heiß zu Kalt

Das Wechselbad von Wärme und Kälte setzt einige Abläufe in Ihrem Körper in Gang. Die Gefäße, die sich in der Hitze ausgedehnt haben, ziehen sich bei der Kälte mit hoher Geschwindigkeit wieder zusammen. Dies trainiert die Reaktion Ihrer Gefäße auf Temperaturschwankungen. Ihre Wohlfühl-Temperaturzone wird erweitert. Nach einiger Zeit des regelmäßigen Gangs in die Sauna, werden Sie immer höhere Temperaturen als angenehm empfinden und im Winter nicht so schnell frieren. Ihr Immunsystem wird nachhaltig gestärkt und Sie werden mit Sicherheit von der einen oder anderen Erkältung oder von grippalen Infekten verschont bleiben. Auch gibt es Untersuchungen, dass sich gerade in der dunklen Jahreszeit das allgemeine Wohlbefinden und die Stimmung durch regelmäßiges Saunieren nachhaltig verbessern.

Je nach Möglichkeiten begeben Sie sich an die kalte, frische Luft. Über die Haut und die Lunge wird so die Körperkerntemperatur schnell heruntergekühlt. Verweilen Sie nur so lange, wie Sie die Abkühlung auch als angenehm empfinden. Beim ersten Frösteln begeben Sie sich zurück in Ihre Saunalandschaft und duschen sich lauwarm bis kalt ab. Danach sollten Sie es sich auf einer Liege bequem machen und ruhen.

Zusätzlich oder alternativ können Sie eine kalte Dusche oder ein Tauchbad im Badezuber nehmen. Auch hier gilt, nur solange wie Sie die Abkühlung auch als angenehm empfinden. Beginnen Sie mit der Abkühlung an den Beinen und arbeiten Sie sich bis zu Kopf hoch.

Möchten Sie mehrere Saunagänge hintereinander genießen, so sollten Sie dazwischen Pausen von wenigstens 15-30 Minuten einlegen. Zeigen Sich auf der Ruheliege Anzeichen von Frieren, so decken Sie sich warum zu. Der Ruheraum sollte im Idealfall eine höhere Temperatur aufweisen, als der Rest der Hauses. Um Ihre Ruhephase vollständig zu genießen, sollten Sie stressige Ablenkungen wie Telefone, Tablets oder anderes aus Ihrer Ruhe-Oase verbannen. Entspannende Musik oder Ihr Lieblingsbuch dürfen gerne Ihre Begleiter sein. Ihr Sauna Besuch soll ganz Ihnen gehören und einen kleinen Urlaub in den eigenen vier Wänden ermöglichen.

Wie viele Saunagänge Sie bei Ihrem Besuch in die eigene Sauna planen ist abhängig davon, wie oft Sie pro Woche in die Sauna gehen. Ob einmal die Woche mit drei Saunagängen oder drei Mal mit einem Saunagang, bleibt ganz Ihnen überlassen. Wichtig ist die Regelmäßigkeit über das ganze Jahr.

Noch ein wichtiger Hinweis: Trinken Sie zwischen den Saunagängen möglichst wenig, damit der Entschlackungsprozess nicht beeinträchtigt oder gar unterbunden wird. Nähere Informationen dazu können Sie unter dem Inhaltspunkt Was kann die Sauna – Entschlackung nachlesen.

7.6 Nach dem letzten Saunagang

Ausgiebiges Trinken wird erst nach dem letzten Saunagang empfohlen, um den Flüssigkeitshaushalt des Körpers wieder aufzufüllen. Am besten eignen sich dafür mineralhaltige, aber zuckerfreie Getränke.

Nun noch die große Frage: Wie soll die Haut nach dem letzten Saunabad gepflegt werden?

Dazu gibt es keine einheitliche Lösung. Durch das Saunieren wird die Haut bereits gereinigt und die Dusche danach schwemmt die letzten Reste vom Körper. Was Ihre Haut nach dem Saunabad benötigt, werden Sie oft schnell selbst herausfinden.

Viele Menschen benutzen noch Peeling-Produkte wie Totes Meer Salz für eine porentiefe Nachreinigung. Sie können aber auch eine reichhaltige Lotion, Creme oder Bodybutter anwenden. Dies hängt vom eigenen Hauttyp ab, welche Pflegeprodukte Ihre Haut nach dem Saunabad benötigt, damit Ihr Wohlbefinden sich noch mehr steigert. Eine Alternative dazu sind Körperöle, die bereits auf die noch feuchte Haut aufgetragen werden. Je nach Öl können diese schon nach Sekunden einziehen und Ihre Haut wird geschmeidig glatt.

Sollten Sie unsicher sein, welche Pflege für Sie am besten ist, wenden Sie sich an ausgebildete KosmetikerInnen. Diese helfen Ihnen gerne die optimale Pflege zu finden.

Noch einige zusammenfassende Anmerkungen zum Schluss:

  • Finden Sie Ihren Rhythmus zur Regelmäßigkeit, denn dies garantiert den vollen Umfang der gesundheitlichen Vorteile des Saunierens.
  • Hören Sie auf Ihr inneres Wohlbefinden. Ihr Körper sagt Ihnen, wann Schluss ist.
  • Die Sauna ist keine Sportarena. Ein Wetteifern, wer am längsten die höchste Temperatur aushält, kann Ihrer Gesundheit schaden.
  • Mindesten 2 Stunden nach der Sauna sollten Sie es ruhig angehen lassen. Schonen Sie Ihre Konzentration und verschieben Sie schwerwiegende Entscheidungen auf einen späteren Zeitpunkt.
  • Lassen Sie nach dem Saunagang den Tag am besten mit einem leichten Essen und viel Flüssigkeit (nicht nur Alkohol) ausklingen.

Fazit

Wir haben versucht, Ihnen einen perfekten Saunagang zu beschreiben. Jeder hat natürlich persönliche Vorlieben und Varianten, die sich im Laufe eines Saunalebens entwickeln. Gerne hören und lesen wir von Ihren Erfahrungen oder Sie haben Informationen oder Hinweise für uns, die hier nicht genannt wurden. Schreiben Sie uns doch und lassen Sie uns an Ihren Erlebnissen teilhaben unter info@fischerbauundhobby.at

Diese Anleitung orientiert sich stark an einem typisch finnischen Saunagang. Darüber hinaus gibt es viele weitere Variationen des Saunierens mit unterschiedlichen Auswirkungen und für verschiedene Bedürfnisse. Weitere Möglichkeiten beschreiben wir Ihnen gerne unter dem Menüpunkt Saunaanwendungen. 

8. Saunaanwendungen

Die klassische Saunaanwendung ist natürlich die finnische Sauna, die noch zusätzlich mit Aufgüssen kombiniert wird. Darüber hinaus gibt es aber noch eine Vielzahl von anderen Arten des Saunierens. Teils für spezielle therapeutische Ziele oder auch einfach nur zur Entspannung von Körper und Geist. Es obliegt Ihnen, welche Saunaanwendung am besten zu Ihnen passt und wie Sie die verschiedensten Saunaarten miteinander kombinieren.

Grundsätzlich zu unterscheiden sind die Saunaarten zwischen trockener, heißer Luft sowie Saunieren mit Wasserdampf (hoher Luftfeuchtigkeit). Es gibt viele Kombinationen mit Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Diese können durch Aufgüsse und Aromen wieder beeinflusst und abgeändert werden. Es gibt unzählige Saunaarten, die auch namentlich zu finden sind. Wir möchten Ihnen hier einige wenige vorstellen.

8.1 Finnische Sauna

Es ist die am weitesten verbreitete Form der Saunaanwendung und das nicht grundlos. Ursprünglich aus Finnland, sorgen die hohen Temperaturen für starkes Schwitzen und unterstützen so die positiven gesundheitlichen Effekte. Der Saunagang kann mit einem kurzen, aber heißen Aufguss abgeschlossen werden. Der Aufguss erhöht kurzzeitig die Luftfeuchtigkeit in der Sauna. Wir empfinden dadurch die Wärme noch intensiver und schwitzen mehr.

Temperaturbereich: 80 – 110 °C

Relative Luftfeuchte: 10 – 30 % (bei Aufgüssen erhöht sich der Gehalt um bis zu 50%)

Aufenthaltsdauer: 8-15 min

8.2 Familien Sauna

Schon der Name lässt vermuten, dass diese Saunaart für die ganze Familie geeignet ist. Die moderaten Temperaturen sind ideal für Anfänger oder auch kreislaufschwache Personen. Daher ist diese Variante bei vielen Einsteigern beliebt und sie wagen sich später auch an höhere Temperaturen heran.

Für Kinder sowie Personen mit gesundheitlichen Problemen gilt wie immer, vorab den Gesundheitszustand mit dem Hausarzt abzuklären.

Temperaturbereich: 45 – 75 °C

Relative Luftfeuchte: 10 – 30 %

Aufenthaltsdauer: 3-15 min (je nach Alter, körperlicher Konstitution und Sauna-Erfahrung)

8.3 Dampfsauna / Softdampfbad

Diese Art der Saunaanwendung ist besonders gesund für die Atemwege. Es ähnelt dem Inhalieren von Kräuterampf zu Hause über einem Gefäß mit heißem Wasser und einer wohltuenden Kräutermischung. Im Dampfbad ist die Temperatur niedriger und somit die Wirkung etwas sanfter. Die Temperatur liegt zwischen 40 und 60°C und die Luftfeuchte beträgt 50 bis 65%. Für das frische Aromen wird eine Schale mit Wasser und den Aromaträgern (frische Kräuter, Öle, etc.) über dem Saunaofen platziert. Durch die Hitze lösen sich die wertvollen Essenzen langsam heraus und entfalten ihren angenehmen Duft und die wohltuende Wirkung. Oft wird dies auch als Aromabad bezeichnet.

Das Schwitzen steht eher im Hintergrund und diese Form des Saunierens gilt eher der körperlichen Entspannung. Für diese Saunaanwendung benötigt der Saunaofen eine Verdampfereinheit. Karibu bietet hierzu den Bio Kombiofen an, der durch den integrierten Verdampfer auch eine hohe Luftfeuchtigkeit in Ihrer Heimsauna erzeugen kann.

Temperaturbereich: 40 – 60 °C

Relative Luftfeuchte: 50 – 65 %

Aufenthaltsdauer: 10-30 min (Temperaturabhängig) 

8.4 Salzsauna

Bei einer richtigen Salzsauna bestehen die Wände meist aus Salz dem Himalaya Gebirge oder sind damit ausgekleidet. Bei mittleren Temperaturen und geringer Luftfeuchte entsteht in der Sauna eine leicht salzhaltige Luft, die besonders bei Atemwegserkrankungen erfolgreich eingesetzt werden kann. Bitte aber auch hier immer Ihren Hausarzt befragen.

Zu Hause ist diese Saunaart zwar schwer umsetzbar, Sie können jedoch mithilfe eines Salzwasserverdampfers diese Saunaanwendung nachahmen. Wir bieten in unserem Online Shop einen solchen Verdampfer im Saunazubehör an.

Temperaturbereich: 60 – 65 °C

Relative Luftfeuchte: 15 – 30 %

Aufenthaltsdauer: 10-20 min (Temperaturabhängig) 

8.5 Peeling-/ Pflege Sauna

Diese Saunaanwendung konzentriert ganz auf Ihre Haut. Anders als herkömmliche Peelings werden hier bereits während des Saunagangs körnige Produkte wie Salz oder Kaffeesud auf der Haut einmassiert. Am besten geschieht dies vor dem ersten Aufguss. Auch können Naturprodukte wie Honig oder Öle aufgetragen werden, die Ihre Haut nach dem Saunagang besonders geschmeidig und weich machen. Ihr Kosmetik Fachgeschäft hält dafür zahllose Produkte, abgestimmt auf Ihren Hauttyp, bereit. Die Peeling- oder Pflegesauna kann natürlich mit jeder anderen Saunaart kombiniert werden. Somit unterliegt Sie auch keinen bestimmten Anforderung an Temperatur oder Luftfeuchte. 

8.6 Infrarotsauna

Egal ob als Infrarotkabine oder Ihre Heimsauna, die mit Infrarotstrahlern zu einer Infrarotsauna wird: Die Infrarotstrahlen haben eine wohltuende Wirkung auf unseren Körper. Die Infrarotstrahlen dringen in unseren Körper ein und werden in Wärme umgewandelt. Die Wärme entsteht somit in unserem Körper. Durch das tiefe Eindringen der Strahlen, transportieren unsere Blutgefäße die überschüssige Wärme weiter durch unseren Körper. Durch diesen Temperaturanstieg wird die Durchblutung erhöht und der Stoffwechsel angeregt. Die geschieht von innen nach außen, anders als bei der Sauna mit Saunaofen und hohen Lufttemperaturen.

Die innere Körperwärme wirkt sich sehr positiv auf Muskelverspannungen und Gelenksschmerzen aus.

Die Raumtemperatur übersteigt kaum 60°C. 

9. Kinder in der Sauna

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Ein wenig zutreffend auch in Bezug auf den Besuch einer Sauna. Sie wissen inzwischen welche Vielzahl von Vorteilen mit einem regelmäßigen Saunabad verbunden sind. Im Großen und Ganzen trifft dies auch auf Kinder zu. Oft haben Kinder aufgrund dem Interesse der Eltern auch selbst irgendwann das Bedürfnis mit Ihnen gemeinsam die Sauna zu nutzen. Wenn diese Erfahrungen positiv geprägt sind, steht auch dem Saunaerlebnis als Erwachsener nichts mehr im Weg.

Es gibt altersbedingt jedoch gewisse Einschränkungen in der Durchführung eines Saunagangs für Kinder zu beachten. Ein Saunagang ist für Kinder eine größere Belastung für den Körper, als bei einem Erwachsenen.

Anfangs natürlich, das ist ganz wichtig, sollte kein Zwang dahinter stehen. Fast alles ist erlaubt, nichts verboten. Wenn Ihr Kind auch nur nach einer Minute die Sauna verlassen möchte, ist das in Ordnung. So wie es alles für das spätere Leben am besten lernt, ist die Sauna auf eine spielerische Art kennenzulernen.

Studien und eine Dissertation aus Finnland zeigen, dass Kinder die Hitze oft gut vertragen und dies schon ab dem 3.-4. Lebensmonat. Es ist jedoch schwer zu bestimmen, ob sich Kleinkinder dabei auch wohlfühlen. Gefühlsregungen können hauptsächlich durch Körpersprache und Laute beobachtet werden und sind oftmals nicht eindeutig.

Aus diesem Grund liegt die Altersempfehlung für das Saunieren Ihres Kindes bei einem Alter, in dem es Ihnen selbstbestimmt und klar mitteilen kann, was es möchte. Zusätzlich wird gerade im öffentlichen Bereich vorausgesetzt, dass die kleinen Saunabesucher bereits trocken sind, damit in der Sauna keine Unfälle passieren, die nicht nur unangenehm sind, sondern auch einen hohen Reinigungsaufwand nach sich ziehen.

Es gibt also auch hier keine allgemein gültige Information für das Saunieren mit Kindern. Sie als Eltern wissen oft am besten, in welcher Entwicklungsphase das Saunieren begonnen werden kann. Sie können auch Kontakt mit Ihrem Kinderarzt aufnehmen und darüber sprechen, was für die Gesundheit Ihres Kindes das Beste ist.

Tipp: Ein separater Familien-Saunatag bietet sich an, um an diesem Tag auf die Bedürfnisse der Kinder zu achten und Ihnen andererseits die Möglichkeit zu geben an anderen Tagen dem persönlichen Saunavergnügen uneingeschränkt zu frönen. So fördern Sie nicht nur Ihre Gesundheit und die Ihrer Kinder, sondern unterstützen mit diesem besonderen Familienevent die soziale Interaktion untereinander und im öffentlichen Bereich auch mit anderen Menschen.

Wenn also für die kleinen Saunabesucher die Voraussetzungen stimmen, dann können auch Kinder von den positiven Aspekten des Saunierens profitieren.

Was Sie unbedingt beachten sollten!

Ihr Kind sollte völlig gesund sein. Grundsätzlich vertragen Kinder kurze Saunagänge sehr gut. Trotzdem ist es unbedingt notwendig, dass Ihr Kind völlig gesund ist. Bei einem Infekt oder Fieber sollten auch Kinder die Sauna meiden. Dies gilt auch bei offenen Wunden, Hautleiden, Herzfehlern oder bei chronischen Erkrankungen. Hier steht im Vordergrund, dass der Gesundheitszustand vorab mit dem Kinderarzt zu klären ist und inwiefern ein Saunabad möglich und auch hilfreich ist.

Lassen Sie Ihr Kind nie alleine in die Saunakabine. Idealerweise behält immer ein Erwachsener ein Kind permanent unter Beobachtung und betreut es. Bei ersten Anzeichen von Unwohlsein ist der Saunagang sofort abzubrechen.

Kein Zwang: Möchte das Kind die Sauna verlassen, sollte es das tun können. Auch wenn kein gesundheitlicher Grund vorliegt, würde dies ein negatives Erlebnis bedeuten und der Wunsch die Sauna zu besuchen könnte für lange Zeit untergraben werden.

Immer schön langsam. Der erste Saunabesuch sollte bei einer niedrigeren Temperatur von 75°C und einer Luftfeuchte von etwa 15 % stattfinden. Ideale Sitzplätze sind die unterste oder die mittlere Saunabank.

Auch ein Softdampfbad mit 40-50°C mit einer Luftfeuchtigkeit von 60 % bietet sich für das erste Saunabad an. Der Bio Kombiofen von Karibu ist auch für diese Saunaanwendung geeignet. Nach diesem ersten Saunagang können Sie und Ihr Kind sich beim nächsten Besuch langsam weitertasten und auch herausfinden, was bei Ihrem Sprössling für Wohlbefinden sorgt.

Während dem Saunagang können Sie Ihrem Kind mit einem Eiswürfel etwas Abkühlung oder auch Ablenkung verschaffen. Streichen Sie mit dem Eiswürfel über Stirn, Hals und Hauptschlagader, damit sich der Kreislauf besser anpassen kann. Zwischenzeitlich kann sich auch Ihr Kind mit den Eiswürfeln die Zeit in der Sauna vertreiben.

Kein Sprung ins kalte Wasser. Kinder sollten schonend wieder abgekühlt werden, damit keine Kreislaufprobleme auftreten. Die Abkühlung mit lauwarmen Wasser ist für Kinder besser geeignet. Kühleres Wasser zunächst auf Beine und Unterkörper beschränken. Das eisige Tauchbecken ist vorerst Tabu für ein Kind.

Spiel, Spaß und Pause. Damit sich Ihr Kind von dem Saunagang auch erholen kann, können Sie mit ihm ins Warmwasserbecken gehen. Das warme Wasser macht die Kinder müde und so sind sie für die Ruhepause auf der Liege bestens vorbereitet. Alternativ hilft eine Streichelmassage, um das Kind zu beruhigen und eine Pause einzulegen.

Zum Schluss noch einmal, da es uns sehr wichtig ist: Stellen Sie sich sicher, dass Ihr Kind gesundheitlich bereit für die Sauna ist. Lassen Sie Ihr Kind nie aus den Augen und brechen Sie das Saunabad bei den geringsten Anzeichen von Erschöpfung oder Unwohlsein ab! Achten Sie auch nach dem Saunagang auf Veränderungen und Warnsignale. 

9. Pflege Ihrer Sauna

Kurz gesagt hat die Pflege und Hygiene Ihrer Sauna in erster Linie mit Vorbeugung zu tun. Jeder der die Sauna benutzt sollte ein so großes Badetuch verwenden, dass man nicht direkt mit den Saunamöbeln in Kontakt kommt. Das vermeidet unschöne Gerüche oder hässliche Flecken.

Grundsätzlich können Sie den Innenraum inklusive Fußboden und Ruhebänke mit klarem Wasser und einem weichen Tuch reinigen. Bei leichten Verschmutzungen oder Abnützungen der Liegen können Sie feines Schleifpapier verwenden, um die Schäden und Flecken zu verschleifen. Bei hartnäckigeren Flecken können Sie auch zu dem Hausmittel Wasserstoffperoxid greifen. Es dringt tiefer in die Holzfasern ein und entfernt viel Arten von Flecken und Verfärbungen.

Vermeiden Sie aggressive Reinigungsmittel für die Pflege Ihrer Sauna. Es könnten Rückstände davon beim nächsten Saunagang freigesetzt werden und zu unangenehmen Gerüchen oder Nebenwirkungen führen. Durch die hohen Temperaturen können sich Gase entwickeln, die die Atemwege reizen oder gar gesundheitsschädlich sein können. Dies gilt auch für Holzpflegeprodukte.

Der Innenraum darf nicht mit Imprägniermitteln behandelt werden! Auch sollten für die Reinigung keine Hochdruckreiniger oder fließendes Wasser zur Verwendung kommen.

Die Saunasteine sollten bei regelmäßiger Inbetriebnahme der Sauna etwa einmal jährlich ersetzt werden. Sie merken dies schnell, da durch jeden Aufguss die Steine etwas mehr an Substanz verlieren und zuletzt zerbröseln.

Keime und Bakterien in der Sauna wird kein (Über)Leben über 65°C ermöglicht. Es gibt wohl Bakterien in der Tiefsee oder Geysiren, die mehr als 65°C aushalten. Aber alles was Sie in die Sauna mitbringen können ist schon ab 60 Grad vollständig vernichtet. Außerhalb der Sauna sieht das anders aus, gerade in öffentlichen Saunabereichen sollte man stehts Badeschuhe tragen und das eigene Ruhehandtuch dabei haben. 

11. Wahr oder falsch, Mythos oder Wahrheit?

Mit der Sauna kann man abnehmen.

Es werden nur kurzfristig größere Mengen an Wasser und Salzen verloren, nicht jedoch Fett abgebaut. Auch die heißeste Sauna wird Fett nicht zum Schmelzen bringen.

Je höher die Temperatur, umso mehr Stärkung für das Immunsystem.

Klares Nein. Alle gesundheitlichen Effekte haben mit dem starken Schwitzen und der Abkühlung danach zu tun. Jeder Körper reagiert anders, auch 90° können die selben Ergebnisse erzielen wie 110 °C. Das Schwitzen und Abkühlen sind wichtig und verstärkt die entspannende Wirkung eines Saunabesuches.

Die Wirkung der Sauna wird durch ein anschließendem heißen Bad noch verstärkt.

Auch ein klares Nein. Gerade das Wechselbad von Heiß zu Kalt trainiert die Gefäße und stärkt das Immunsystem.

Das Saunabad hilft gegen Erkältungen.

Regelmäßiges Saunieren kann das Immunsystem stärken und das auch langfristig und dadurch Erkältungen vorbeugen. Bei einer anfänglichen Erkältung kann ein Saunagang noch hilfreich sein, ist die Krankheit jedoch bereits ausgebrochen, so gilt in jedem Fall die Sauna zu meiden und den Körper zu schonen. Dies gilt auch für alle anderen Krankheiten.

Eine Sauna ist unhygienisch und eine Bazillenschleuder.

Definitiv ein unsinniger Mythos! Bei den hohen vorherrschenden Temperaturen haben Krankheitserreger, Viren oder Bakterien keine (Überlebens-)Chance. Ein Infektionsrisiko ist daher minimal. Außerhalb der Saunakabine sollten Sie stärker auf Hygiene achten.

Je öfter, desto besser.

Zu viel des Guten ist auch nicht gesund. Den trotz all der Vorteile, die regelmäßiges Saunieren mit sich bringen, kann man es auch übertreiben. Das Saunabad bleibt eine belastende Situation für unseren Körper und benötigt ebenfalls Pausen, um sich zu erholen und zu regenerieren. Achten Sie auch zwischen den Saunagängen auf ausreichend lange Pausen und Ruhephasen. Stress hat noch niemandem geholfen.

Abkühlung durch Eiswasser

Auch für Erwachsene wird empfohlen, sich vorerst langsam abzukühlen. Der Sprung ins eiskalte Tauchbecken wird erst empfohlen, wenn Sie sich abgeduscht haben.

Die Blutgefäße könnten sich sonst zu schnell wieder verengen, um die Körpertemperatur zu halten und dadurch den Kreislauf wieder ins Schwanken bringen.

Muskelkater verschwindet

Viele Sportler genießen eine Saunabad nach dem Sport. Ein Muskelkater verschwindet aber nicht durch einen Saunagang. Die feinen Muskelrisse bleiben bestehen, doch durch die verbesserte Durchblutung kann der Heilungsprozess unterstützt und gefördert werden.

Nichts trinken zwischen den Saunagängen.

Mit jedem Saunabad verlieren Sie über das Schwitzen große Mengen an Wasser. Wenn Sie mehrere Durchläufe planen, können und sollen Sie bei Bedarf auch in den Pausen trinken. Um die positiven Effekte jedoch nicht zu unterbinden, sollten Sie nur kleine Mengen trinken und erst nach dem letzten Saunagang Ihren Wasserhaushalt Schluck für Schluck wieder aufbessern.

Achtung! Auch hier bitte keine große Mengen auf einmal! Lieber in kürzeren Abständen kleine Mengen Wasser oder isotonische Getränke zu sich nehmen.

 

Top